Konflikte besser meistern

Konflikten werden meist negative Potenziale zugeschrieben, wie beispielsweise psychische Verletzungen der Beteiligten, gegenseitige Behinderung, Zerstörung von bestehenden sozialen Netzwerken und Strukturen, Verschwendung von Ressourcen und Isolation einzelner Beteiligter. Im beruflichen Alltag stören sie die Zusammenarbeit im Team, lassen die Motivation sinken, binden Energie und Ressourcen und verursachen in weiterer Folge auch Kosten. Konflikte bieten aber auch Chancen und sind eine notwendige Dynamik für Entwicklungsprozesse. Konflikte ermöglichen Veränderung und einen Perspektivenwechsel und verstärken dadurch Innovation und Kreativität. Konflikte − richtig genutzt − sind wichtige Triebfedern für die Fortentwicklung von Unternehmen.

 Inhalte

  • Eskalationsstufen von Konflikten und Konfliktinterventionsmethoden kennenlernen
  • die Komplexität von Konflikten besser verstehen
  • konstruktives Feedback geben
  • aktives Zuhören als Methode einsetzen
  • Konfliktgespräche führen
  • Konflikte konstruktiv ansprechen
  • mit Kritik und Emotionen umgehen lernen
  • den eigenen Konfliktstil analysieren

 Ziele

  • Konflikte frühzeitig erkennen
  • die Dynamik von Konflikten besser verstehen lernen
  • eigene und fremde Konfliktmuster reflektieren
  • das eigene Handlungsrepertoire im Umgang mit Konflikten erweitern
  • die konstruktiven Kräfte eines Konfliktes nutzen

Zielgruppe

MitarbeiterInnen

Dauer

1 – 2 Tage